StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseKontakt

zurück Überwachung der oberirdischen Gewässer

Im Rahmen der Gewässeraufsicht (§ 100 WHG) überwacht die Wasserbehörde Zustand und Nutzung der Gewässer (§ 101 WHG). Für oberirdische Gewässer werden Gewässerschauen (§ 78 Niedersächsisches Wassergesetz) durchgeführt, um zu prüfen, ob diese Gewässer ordnungsgemäß unterhalten werden.

 Wie und durch wen Gewässer zu unterhalten sind und wer für diese Unterhaltung zuständig ist, ergibt sich aus dem Niedersächsischen Wassergesetz (§ 61ff. NWG) und dem Wasserhaushaltsgesetz (§ 39 Abs. 2 und 3).

Die Gewässer werden dazu nach ihrer wasserwirtschaftlichen Bedeutung in drei Ordnungen eingeteilt:

Merkblätter:

 

 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt