StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseShopKontakt

zurück Schulverwaltung

Gebäude: RATRiUM (ehemals Cityhaus)
2. OG

Anschrift: Rathausplatz 10
26382 Wilhelmshaven
Bushaltestelle: Rathaus
Buslinien:  Liniennetzplan
Sprechzeiten: Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
Montag -Donnerstag 14.00- 15.30 Uhr
Telefon: 04421/16-0 
Fax: 04421/16-1427
e-Mail: schule(AT)wilhelmshaven.de
(Bitte Hinweise zum E-Mail-Kontakt beachten!)
Lage des
Gebäudes:
Die Abteilung Schulen ist zuständig für das Vorhalten schulischer Angebote zur Erfüllung der Schulpflicht sowie die Einrichtung, Unterhaltung  und Versorgung der Schulen mit den notwendigen Lehr- und Unterrichtsmitteln.
Im Rahmen dieser Aufgaben werden die schulischen Angebote einer ständigen Überprüfung hinsichtlich der Auslastung und Notwendigkeit im Rahmen eines Schulentwicklungsplanes unterzogen.

Neben den eigenen schulischen Angeboten werden Schüler und Schülerinnen überregional in Förderschulen und Berufsbildenden Schulen beschult, weil die Stadt Wilhelmshaven als Schulträger dafür kein schulisches Angebot vorhalten kann bzw. anderorts dieses Angebot besteht, darum ein zusätzlicher Standort in Wilhelmshaven nicht genehmigungsfähig wäre bzw. die Schülerzahl in Wilhelmshaven keine eigene Schule rechtfertigen würde.

In diesen Fällen erstattet der Schulträger Stadt Wilhelmshaven dem jeweiligen Schulträger die Sachkosten.

Gesetzlich geregelt ist die Schülerbeförderung im Nds. Schulgesetz. Danach haben Schüler und Schülerinnen einen Anspruch auf die Beförderung, wenn die Schule in einer unvertretbar langen Entfernung vom Wohnsitz liegt. Diese Entfernungsgrenzen sind durch eine Satzung geregelt. Die Erstattung der Fahrtkosten wird individuell geregelt. In besonders schwierigen Fällen wird auch eine individuelle Beförderung sichergestellt.

Neben den klassischen Aufgaben eines Schulträgers werden in der Abteilung Schulen auch die Anträge auf Leistungen nach dem Schüler-BAföG gestellt. Ebenso erfolgt die Auszahlung über diese Institution.

Die Stadt Wilhelmshaven verfügt über 24 staatliche Schulen in eigener Trägerschaft. Neben 12 Verlässlichen Grundschulen inklusive einer Ganztagsgrundschule, werden zwei Förderschulen, zwei Hauptschulen, zwei Realschulen, zwei Gymnasien und eine Integrierte Gesamtschule mit Oberstufe schulisch angeboten. Die Berufsbildenden Schulen 1 mit den Berufsfeldern Wirtschaft und Verwaltung sowie die Berufsbildenden Schulen Friedenstraße mit den Berufsfeldern Technik, Ernährung und Soziales komplettieren das städtische Angebot.

Zum schulischen Angebot gehören noch zwei Bekenntnisschulen, eine Haupt- und Realschule und ein Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft ( Bischöflich-Münstersches Offizialat in Vechta ).

Zur Erfüllung des Lehrplanes für den Sportunterricht stehen den Schulen insgesamt 20 Schulsporthallen zur Verfügung, die ab den Nachmittagsstunden dem Vereinssport zur Verfügung gestellt werden. Ein Lehrschwimmbecken komplettiert das sportliche Angebot neben diversen Außensportanlagen.

Die Schulen der Stadt Wilhelmshaven sind in städtischem Eigentum, mit Ausnahme der beiden Grundschulen Mühlenweg und Rheinstraße. Die Schulsekretärinnen sind städtische Bedienstete und werden verwaltungsmäßig durch die Abteilung Schulen betreut.

Seit dem 1.1.2008 sind die Schulhausmeister sowie die Reinigung der Schulen beim städtischen Eigenbetrieb Grundstücke und Gebäude der Stadt Wilhelmshaven ( GGS ) organisatorisch angebunden. GGS zeichnet auch verantwortlich für Bauunterhaltung und Energiewirtschaft der Schulen. Schulneu- und -anbauten sowie Sporthallen werden generell in Projektgruppen über den Eigenbetrieb GGS beplant.

Die Schulen in städtischer Schulträgerschaft sind seit 1995 budgetiert und verwalten sich im Bereich der Lehr- und Unterrichtsmittel sowie der Infrastrukturmittel wie Telefon, Porto, GEZ und Sekretariatsbedarf selbst. Generelle schulische Einrichtungen mit erheblichem finanziellem Aufwand (Investitionsmittel) werden vom Schulträger in Abstimmung mit der Schullleitung beschafft.

Das Finanzvolumen der Abteilung Schulen entspricht mit ca. 20 Mio. Euro incl. der Mieten an den Eigenbetrieb GGS und der Personalkosten dem eines mittleren Gewerbebetriebes.



 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt