StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseShopKontakt

zurück Elterngeldstelle

Gebäude: Rathaus
2. Etage, Zimmer 203

Anschrift: Rathausplatz 1
26382 Wilhelmshaven
Bushaltestelle: Rathaus
Buslinien:  Liniennetzplan
Sprechzeiten: Termine nur nach Vereinbarung
Notfallzeit: Montag - Donnerstag 11.00 - 12.00 Uhr
Telefon: 04421 / 16-1591 oder 16-1592 
Fax: 04421 / 16-41 1591 oder 16-41 1592
e-Mail: elterngeld@wilhelmshaven.de
(Bitte Hinweise zum E-Mail-Kontakt beachten!)
Lage des
Gebäudes:

Elterngeld

Ein freudiges Ereignis führt Sie zu uns! Die Geburt eines Kindes löst einen Anspruch auf Elterngeld aus. Elternpaare oder Alleinerziehende beantragen bei uns das Elterngeld als Unterstützung für ihre Leistung bei der Betreuung und Erziehung in der ersten Lebensphase Ihres Kindes.

1. Allgemeines

Elterngeld / ElterngeldPlus kann beantragen, wer

Wichtige Hinweise:

2. Antragstellung

Basiselterngeld

Das Basiselterngeld wird für maximal 14 Lebensmonate gezahlt, wobei beide Elternteile den Zeitraum frei untereinander aufteilen können. Ein Elternteil kann maximal zwölf Lebensmonate allein Elterngeld beziehen, zwei weitere Monate sind für den anderen Elternteil reserviert, sofern ein Elternteil sein Einkommen mindert. Für Alleinerziehende kann ebenfalls für 14 Lebensmonate Elterngeld gezahlt werden, wenn das Einkommen nach Geburt gemindert wird.

Die Höhe des Elterngeldes beträgt monatlich 65-67 % des maßgeblichen durchschnittlichen Nettoeinkommens der letzten 12 Monate vor der Geburt, mindestens jedoch 300,00 Euro und höchstens 1800,00 Euro.

ElterngeldPlus

Das ElterngeldPlus stärkt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es richtet sich daher vor allem an Eltern, die noch während des Elterngeldbezuges in Teilzeit wieder in den Beruf zurückkehren möchten. Das ElterngeldPlus berechnet sich wie das Basiselterngeld, beträgt aber maximal die Hälfte des Elterngeldbetrages, das den Eltern ohne Teilzeiteinkommen nach der Geburt zustünde (mindestens 150,00 Euro und höchstenes 900,00 Euro im Monat).
Dafür wird es für den doppelten Zeitraum gezahlt: ein Basiselterngeldmonat = zwei ElterngeldPlus-Monate.

Damit profitieren Eltern vom ElterngeldPlus auch über den 14. Lebensmonat des Kindes hinaus und genießen mehr Zeit für sich und ihr Kind.

Ein Lebensmonat dauert jeweils vom Tagesdatum der Geburt in einem Monat bis zum Tag vor dem Geburtsdatum im nächsten Monat (Beispiel: Geburt 13. März = erster Lebensmonat vom 13.März bis 12. April)

Wichtiger Hinweis:

Antragsvorducke sind bei der Elterngeldstelle erhältlich bzw. können hier (Nds. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit) herunter geladen werden. Dort und unter:
http://www.bmfsfj.de/themen/familie können auch weitere Informationen – wie z.B. der Elterngeldrechner – abgerufen werden.

Wie empfehlen vor der Geburt in der Elterngeldstelle vorzusprechen, um ein Antragsformular und einen „sogenannten Laufzettel“ mit den zusätzlich zum Antrag benötigten Unterlagen zu besorgen.
(hierfür erreichen Sie uns in unserer Notfallzeit: Mo-Do zwischen 11.00 und 12.00 Uhr)

 

 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt