StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseKontakt

zurück Feuerwehr Rüstringen und Johanniter üben den Ernstfall

Zu einem gemeinsamen Ausbildungsabend trafen sich die Johanniter Unfallhilfe Wilhelmshaven und die Ortsfeuerwehr Rüstringen. Geprobt wurden zwei Übungsszenarien.

Die Einsatzmeldung für das erste Übungsszenario, das die Kameraden Benjamin Wefzow und Marvin Folkers ausgearbeitet hatten, lautete: „Brennender PKW an einer Autowerkstatt mit mindestens einer verletzten Person“.  Nach nur kurzer Zeit meldeten die ersten Fahrzeuge Ausfahrt zum Einsatzort. Als ersteintreffender Gruppenführer übernahm der stellvertretende Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Rüstringen, Alexander Gabriel, die Einsatzleitung. Nach einer kurzen Lagefeststellung wurde schnell klar, dass die vor Ort eingetroffenen Kräfte nicht ausreichend waren. Der PKW stand in diesem Übungsszenario in Vollbrand und das Feuer hatte bereits auf das direkt angrenzende Werkstattgebäude übergegriffen. Außerdem stellte die Wasserversorgung ein Problem da. Das nachgeforderte Löschgruppenfahrzeug der Ortsfeuerwehr Rüstringen wurde daher durch den Einsatzleiter mit dem Aufbau der Wasserversorgung beauftragt. Die unter Atemschutz vorgehenden Trupps, welche eine Personensuche und anschließend die Brandbekämpfung im Werkstattgebäude durchführten, mussten aufgrund starker Verrauchung tief am Boden vorrücken. Parallel wurde die verletzte Werkstattleiterin durch den Rettungswagen der Johanniter versorgt. Verbrennungen an Armen und Händen galt es zu versorgen. Auch ein Inhalationstrauma, bei dem heiße Rauchgase eingeatmet werden, forderten die ehrenamtlichen Helfer der Johanniter.

Foto: Feuerwehr Rüstringen

Nach einer kurzen Nachbesprechung wurde durch Übungsleiter Benjamin Wefzow eine zweite Einsatzlage vorbereitet. Ein PKW war in diesem Szenario von der Straße abgekommen, wobei der Fahrer herausgeschleudert wurde. Die Beifahrerin wurde im PKW eingeklemmt. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Person mit technischem Gerät befreien und die Einsatzstelle ausleuchten. Die rettungsdienstliche Versorgung der beiden Verunfallten wurde durch die Johanniter durchgeführt. Ständiger Kontakt zwischen Einsatzleitung der Feuerwehr und die Gruppenführerin der Johanniter, Sonja Kersten, war für diese Lage unabdinglich.

 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt