StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseKontakt

zurück Finanzspritze für Wilhelmshaven

Über eine Finanzspritze des Landes darf sich die Stadt Wilhelmshaven freuen. Staatssekretärin Brigit Honé und Landesbeauftragter Franz-Josef Sickelmann übergaben am Donnerstag  zwei Förderbescheide in Höhe von zusammen 182.385 Euro an Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner, Wirtschaftsförderer Jürgen Janßen und EU-Beauftragte Elke Schute. Mit dem Geld werden zwei Verbundprojekte unterstützt, die die Stadt Wilhelmshaven im Verbund mit den Landkreisen Wittmund, Friesland und Wesermarsch unter dem Dach der JadeBay GmbH Entwicklungsgesellschaft durchführt.

Bild (von links): Wirtschaftsförderer Jürgen Janßen, Landesbeauftragter Franz-Josef Sickelmann, Staatssektretärin Birgit Honé,
Oberbürgermeister Andreas Wagner und EU-Beauftragte Elke Schute.

Das Projekt „Technologietransfer in der JadeBay-Region“ wird vom Land über die nun überreichte Kofinanzierungszuweisung mit 122.850 Euro gefördert. Es verfolgt die Ziele, das Innovationsklima in der Region zu verbessern und durch gezielte qualifizierte Beratungen kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zu Innovationsfördermitteln zu erleichtern. Für das zweite Projekt, das regionale Fachkräftebündnis JadeBay, soll es vom Land Niedersachsen eine Finanzspritze über 59.535 Euro geben. Das Fachkräftebündnis, das 21 Partner aus den wesentlichen Arbeitsmarktakteuren bündelt, zielt auf die Verbesserung der regionalen Strukturen zur Fachkräftesicherung und innovative Maßnahmen der Qualifizierung von Arbeitslosen und Beschäftigten ab.

Hintergrund:
Das Land Niedersachsen stellt Mittel für finanzschwache Kommunen zur Stärkung der Eigenmittel bei der Finanzierung von Maßnahmen im Rahmen der Förderung aus den Europäischen Struktur- und Investitionsfonds bereit. So können auch Kommunen mit weit unterdurchschnittlicher Steuereinnahmekraft von den Fördermöglichkeiten aus EU-Mitteln profitieren. Diese Förderung stellt damit einen bedeutenden Baustein zur Stärkung dieser Regionen und zur Bewältigung ihrer spezifischen Herausforderungen dar.
Elf Projekte aus fünf Kommunen aus dem Amtsbezirk Weser-Ems haben es geschafft, eine Förderung im Rahmen des Programms Kofinanzierungszuweisungen zu erhalten. Empfänger der Kofinanzierungszuweisungen sind in diesem Jahr neben der Stadt Wilhelmshaven die Gemeinden Dornum und Ostercappeln sowie die Städte Nordenham und Osnabrück.

 

 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt