StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseKontakt

Pressearchiv Dezember 2016
Achtung: Die Inhalte sind ggfs. nicht mehr aktuell!

zurück Sicher durch den Winter

Wenn es draußen kalt wird, geht es bei dem städtischen Eigenbetrieb Technische Betriebe Wilhelmshaven (TBW) heiß her. Denn auf vielen öffentlichen Flächen sorgt TBW bei Schnee und Eis für Sicherheit.

Von O bis O (Oktober bis Ostern) haben die Mitarbeiter von TBW einen direkten Draht zum Deutschen Wetterdienst. Vor allem bei Warnungen vor Blitzeis ist ein verlässlicher Wetterdienst unentbehrlich. Bei kritischen Wetterlagen werden Kontrollfahrten gemacht und bei Glätte direkt die Einsatzkräfte informiert. Egal, ob am Wochenende, Weihnachten oder mitten in der Nacht. Ihr Einsatz beginnt meist lange vor dem Berufsverkehr. Circa 30 MitarbeiterInnen betreuen mit vier Streufahrzeugen ein Straßennetz von circa 150 Kilometern, 18 weitere Fahrzeuge kommen auf Geh- und Radwegen, in der Fußgängerzone und auf Fußgängerüberwegen usw. zum Einsatz.

Der städtischen Eigenbetrieb TBW ist auf den Winter gut vorbereitet. „Insgesamt haben wir ca. 1.800 Tonnen Streugut (davon 1400 Tonnen Streusalz und 400 Tonnen Streusand) in der Salzhalle eingelagert. „Diese Mengen sind für einen Winter mehr als ausreichend. Sollte der Winter uns jedoch mehr abverlangen, sind Nachlieferungen vereinbart.“ so Jürgen Feike, Abteilungsleiter TBW.

Für die Räumung eines Großteils der Geh- und Radwege sind die Anlieger, d.h. die Eigentümer der anliegenden Grundstücke verantwortlich. Z.B. sind von allen Geh- und Radwegen, die an das Grundstück grenzen, Eis und Schnee zu beseitigen, und zwar in einer Breite von mindestens 1,50 Meter.

Die vielfältigen Aufgaben der Anlieger und die aktuellen Vorschriften zum Winterdienst sind in einem Informationsflyer oder im Internet unter www.wilhelmshaven.de/tbw zusammengefasst. „Bei Fragen hierzu können die Bürger sich gern an uns wenden“, so Jürgen Feike.

 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt