StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseKontakt

zurück Olaf Strieb bleibt der Landesbühne treu

Der Aufsichtsrat der Landesbühne Niedersachsen Nord GmbH und die Verbandsversammlung des Zweckverbands waren sich in ihrer letzten Sitzung einig: Der Vertrag mit Intendant Olaf Strieb soll um weitere fünf Jahre verlängert werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir damit schon heute die Weichen für die Zukunft der Landesbühne stellen und Planungssicherheit für alle Beteiligten erzielen können“, so Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister Andreas Wagner. „Olaf Strieb und unsere Landesbühne – das passt einfach!“ Groß ist die Freude auch beim Intendanten selbst, nicht nur über die Vertragsverlängerung, sondern vor allem über den Zuspruch und Rückhalt der Aufsichtsgremien. „Ich bedanke mich über das entgegengebrachte Vertrauen, und verspreche schon jetzt, auch zukünftig mit meinem Team dafür zu sorgen, dass jeder Theaterbesuch zu einem wahren Erlebnis wird. Ich freue mich darauf, mit meiner Arbeit weiterhin einen Beitrag für ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches und unterhaltsames Kulturprogramm in der Region zu leisten.“
Der bestehende Vertrag mit dem Intendanten läuft noch bis zum Ende der Spielzeit 2017/2018, die nun von den Gremien beschlossene Verlängerung wird bis zum Spielzeitende 2022/2023 gelten. Seit der Spielzeit 2013/2014 leitet der studierte Germanist und Theaterwissenschaftler Strieb die Geschicke des Hauses. Als Intendant ist er für die künstlerische Gestaltung des Spielplanes ebenso verantwortlich wie für die Geschäftsführung der Gesellschaft. Zuvor arbeitete Olaf Strieb bundesweit als freier Regisseur an unterschiedlichen Theatern – in Wilhelmshaven war er bereits von 2009 bis 2013 als Oberspielleiter tätig.

Bild (von links): Oberbürgermeister Andreas Wagner und Intendant Olaf Strieb. Foto: Landesbühne

 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt