StartseiteStadtpläneUnterkünfteVeranstaltungenFotosVideosPresseKontakt

zurück Jahresabschluss mit Millionen-Plus

Über ein ordentliches Plus am Jahresende 2016 in Höhe von 50,6 Millionen Euro kann sich die Stadt Wilhelmshaven freuen. Oberbürgermeister Andreas Wagner gab in der jüngsten Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses bereits einen ersten Ausblick auf das Zahlenwerk: „Dieses sehr gute Ergebnis konnten wir mit Unterstützung des Landes, aber auch durch mutige Beschlüsse des Rates zur Haushaltskonsolidierung erzielen.“
Bereits zehn Wochen nach dem Bilanzstichtag (31. Dezember 2016) konnte der Verwaltungschef das hervorragende Ergebnis für den städtischen Haushalt vermelden. Als Kennzahlen nannte er neben dem Jahresergebnis von 50,6 Millionen Euro Erträge von 301,9 Millionen Euro. Diesen standen im Jahr 2016 Aufwendungen von 251,3 Millionen Euro gegenüber. Daraus resultiert der ganz erhebliche Abbau der Defizite aus Vorjahren von 89,1 Millionen auf nun noch 38,5 Millionen Euro.
Nur im Jahr 2000 wurde ein noch besseres Ergebnis erreicht, was der Veräußerung der städtischen Anteile an der Wohnungsbaugesellschaft Jade geschuldet war. 2016 führten die Entschuldungshilfe des Landes über 48,3 Millionen Euro, Steuererhöhungen bei der Grundsteuer B  und eigene Einsparbemühungen zu dem guten Ergebnis.
Die Verwaltung wird dem Rat bereits Ende März die ausführliche Bilanz sowie Ergebnisrechnung vorlegen können, ehe dann im Anschluss das Rechnungsprüfungsamt seiner Prüfungspflicht nachkommen wird. Voraussichtlich im August entscheidet der Rat über die Entlastung des Oberbürgermeisters für das vergangene Jahr.
 

Copyright © 2017 .
Impressum, Kontakt